Fürst zu Bentheimsche

Über die Burg

Geschichte

Die Burg Bentheim ist die größte Höhenburg Nordwestdeutschlands und befindet sich seit fünf Jahrhunderten im Besitz der Grafen und Fürsten zu Bentheim und Steinfurt.

Die Anfänge der Burg Bentheim lassen sich nicht mit historischen Quellen belegen. Eine erste frühe Erwähnung findet die Höhenburg im Jahre 1050. Nach Kriegen, Feld- und Seuchenzügen wurde die Burg von 1883 bis 1914 umfangreich erweitert. Sie wird seit 1421 bis heute durchgängig von der fürstlichen Familie bewohnt.

DIE FÜRSTLICHE FAMILIE HEUTE

Zwar definiert sich die Fürstliche Familie heute als eine moderne Unternehmerfamilie, sie fühlt sich aber auch – über das ökonomische Handeln hinaus – verpflichtet, einen Beitrag zur historischen und kulturellen Identität ihrer Region zu leisten.

Heute leitet die Geschicke der Burg Bentheim S.D. Erbprinz Carl Ferdinand zu Bentheim und Steinfurt, geboren 1977.